Wolfgang Amadeus Mozart
Don Giovanni
Premiere: Baden-Baden, 17.05.2013

“Thomas Hengelbrock gelangt in seiner jüngsten Auseinandersetzung mit dieser Oper zu einer ungemein stringenten, nachgerade magnetisierenden Interpretation. Das liegt insbesondere im maximalen Ausschöpfen der Ausdrucksspannweite der Musik, exemplarisch an der Ouvertüre vorgeführt. Die d-Moll-Dramatik mit ihren pulsierenden Punktierungen und dem unheimlichen Sechzehntel-Gemurmel, die das tragische Ende antizipiert, geht unter die Haut – eine tönende Höllenfahrt in 3D.Bemerkenswert ist die Ausgewogenheit im Klangbild, das Balthasar-Neumann-Ensemble agiert hochdifferenziert und lässt den harten Secco-Klang nur im Extremfall zu. Gut ausbalanciert ist auch der Chorklang.”
Opernwelt, Alexander Dick, Ausg. 07/2013

“Thomas Hengelbrock hatte sein Balthasar-Neumann-Ensemble dabei, ein Kammerensemble, das sehr beredt, eloquent, artikuliert, das sehr genau am Text musiziert – Hengelbrock im Verein mit den Musikern und den Sängern – das alles greift sehr ineinander.”
Deutschlandfunk, Thomas Voigt, 18.05.2013

Don Giovanni 2013 - 1

Schlussapplaus nach der Premiere